1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Karriere

Vorzimmerkraft im Büro des Staatssekretärs und Bevollmächtigten des Freistaates Sachsen beim Bund/Leiter der Landesverwaltung in Berlin

Kennziffer 10/18 MA Vz BLN

In der Sächsischen Staatskanzlei ist ab 15. Juli 2018 der Dienstposten einer Vorzimmerkraft im Büro des Staatssekretärs und Bevollmächtigten des Freistaates Sachsen beim Bund/Leiter der Landesvertretung in Berlin unbefristet in Vollzeit zu besetzen.

Zu Ihren Arbeitsaufgaben gehören insbesondere:

  • Vorzimmertätigkeiten im Büro des Staatssekretärs und Bevollmächtigten des Freistaates Sachsen beim Bund/Leiter der Landesvertretung in Berlin, insbesondere
    • Koordinierungsaufgaben, u. a. Büroorganisation, Terminplanung, organisatorische Vor- und Nachbereitung von Terminen
    • Bearbeiten des Postein- und -ausgangs
    • Erstellen von Briefentwürfen und Protokollen nach Vorlage
  • Vorzimmerarbeiten für den Ministerpräsidenten, den Chef der Staatskanzlei und Kabinettsmitglieder (bei Anwesenheit in Berlin)
  • Verwaltungsaufgaben, insbesondere Vorlagenmanagement und -controlling zur Sicherstellung der Einhaltung von Fristen und Formalien, Erstellen von Abfragen, Übersichten und Statistiken, Recherchen/Zuarbeiten, Vorbereitung von Sitzungen, Empfang und Betreuung von Gästen

Voraussetzungen für Ihre Tätigkeit sind im Wesentlichen:

  • Laufbahnausbildung der Laufbahngruppe 1, Einstiegsebene 2, Fachrichtung allgemeine Verwaltung (ehemals mittlerer nichttechnischer Dienst) oder Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder Berufsausbildung zur/zum Kauffrau/-mann für Büromanagement oder vergleichbare Ausbildung
  • nachgewiesene gute bis sehr gute Schreibkenntnisse und -fähigkeiten
  • sehr gute praxisorientierte, anwenderbezogene IT-Kenntnisse (Word, Excel, Outlook, Internet-Recherche)
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Von Vorteil ist:
Berufserfahrung als Vorzimmerkraft oder Sekretär/in bzw. Assistent/in
 
Im Rahmen Ihrer Tätigkeit werden erwartet:
Teamfähigkeit, hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, hohe Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit, selbstständiges, ergebnisorientiertes Arbeiten, Organisationsgeschick, Belastbarkeit, sicheres und höfliches Auftreten

Die Eingruppierung kann unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 6 des TV-L erfolgen. Eine übertarifliche Vergütung nach E 8 ist zunächst bis 31. Dezember 2018 möglich. Es besteht die Option der Verlängerung.

Für eine Teilzeitbeschäftigung und für einen Telearbeitsplatz ist der Dienstposten grundsätzlich nicht geeignet.

Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung wird geachtet. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber, die die o. g. Voraussetzungen erfüllen, werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

  • Institution:
    Staatskanzlei
  • Sachbereich:
    Verwaltung
  • Verantwortungsbereich:
    Mitarbeiter
  • Bewerbungsfrist:
    19.06.2018
  • Bewerbungsadresse:
    Sächsische Staatskanzlei
    Referat Personal
    Archivstraße 1
    01097 Dresden
  • Symbolpost@sk.sachsen.de

Marginalspalte

Volltextsuche

Bitte Suchbegriff eingeben:

© Sächsische Staatskanzlei