1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Karriere

Köchin / Koch

Die Justizvollzugsanstalt Dresden verfügt über 805 Haftplätze im offenen und geschlossenen Vollzug und ist derzeit zuständig für den Vollzug von Straf- und Untersuchungshaft an männlichen erwachsenen Gefangenen sowie Untersuchungshaft an männlichen Jugendlichen.

 

Ihre Aufgaben:

-     Organisation eines rationellen und reibungslosen Arbeitsablaufes in der Küche

-     eigenverantwortliche Zubereitung der Gefangenen-und Personalverpflegung

-     Beaufsichtigung und fachliche Anleitung der als Küchenhelfer eingesetzten Gefangenen

-     Sicherstellung der Einhaltung geltender Bestimmungen zur Lebensmittelhygiene sowie zum Arbeits-, Brand- und Umweltschutz sowie Unfallverhütungs- und Sicherheitsvorschriften

-     Verantwortung für die Reinigung und Pflege der im Arbeitsbereich eingesetzten Maschinen, Geräte sowie des Kücheninventars

-     Mitverantwortung bei der Durchsetzung des HACCP-Konzeptes

-     Belehrung von Gefangenen, die im Bereich eingesetzt sind

-     Mitwirkung bei der Übernahme der Lebensmittel vom Lebensmittellager

Ihr Profil:

Die Ausschreibung richtet sich an Bewerber, die über eine abgeschlossene Berufsausbildung zur Köchin/ zum Koch verfügen und Erfahrungen im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung  haben.  Sie sollten über Flexibilität, Durchsetzungsvermögen, Bereitschaft zur Zusammenarbeit im Team sowie über eine selbstständige und saubere Arbeitsweise verfügen. Engagement und Kreativität bei der Herstellung von gesunden und ausgewogenen Speisen im Rahmen eines vorgegebenen finanziellen Budgets werden vorausgesetzt.

Die Einstellung erfolgt bei Vorliegen der sachlichen und persönlichen Voraussetzungen nach dem TV-L, Entgeltgruppe E 5.

Auf die bevorzugte Berücksichtigung von schwerbehinderten Menschen bei Vorliegen gleicher Eignung wird geachtet. Schwerbehinderte Menschen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Zur angemessenen Berücksichtigung wird gebeten, den Bewerbungsunterlagen einen entsprechenden Nachweis beizufügen.

Die Justizvollzugsanstalt Dresden ist bestrebt, den Anteil von Frauen in der staatlichen Verwaltung zu erhöhen. Frauen werden daher ebenfalls ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Ihrer Bewerbung sollten Sie mindestens die folgenden Unterlagen beifügen:

-     ein aussagekräftiges Anschreiben

-     einen Lebenslauf

-     Kopie des Qualifikationsabschlusses

-     Kopien von Arbeitszeugnissen

-     Kopien von Beurteilungen und Weiterbildungsnachweisen

Es wird um Verständnis gebeten, dass nur vollständige Bewerbungsunterlagen berück-sichtigt werden können. Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen.

Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Zudem bitten wir um Verständnis, dass aus Kostengründen Bewerbungsunterlagen nur dann zurückgesandt werden können, wenn ihnen ein geeigneter und ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Allgemeine Informationen zu den Justizvollzugseinrichtungen des Freistaates Sachsen erhalten interessierte Bewerberinnen und Bewerber unter www.justiz.sachsen.de/justizvollzug.  

Als Ansprechpartner steht Ihnen Herr Frank Rieger Telefon:  0351 2103 105 zur Verfügung.

Bewerbungen, die nach dem 30. April 2018 eingehen, können im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung finden.

  • Institution:
    Staatsministerium der Justiz
  • Sachbereich:
    Sonstiges
  • Verantwortungsbereich:
    Fachkräfte
  • Bewerbungsfrist:
    30.04.2018
  • Bewerbungsadresse:
    Justizvollzugsanstalt Dresden
    Hammerweg 30
    01127 Dresden
  • Symbolpoststelle@jvadd.justiz.sachsen.de

Marginalspalte

Stellenausschreibung der SLKT

Referenten/-in der Geschäftsstelle

Der Sächsische Landkreistag e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine Referenten/-in der Geschäftsstelle. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. (Bewerbung bis 30. April 2018)

Volltextsuche

Bitte Suchbegriff eingeben:

© Sächsische Staatskanzlei