1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Karriere

Schulpsychologin/Schulpsychologe

Die Sächsische Bildungsagentur stellt am Standort der Regionalstelle Bautzen ab 23.01.2018 befristet

eine Schulpsychologin - einen Schulpsychologen

in Mutterschutzvertretung in Vollzeit mit der Option auf Verlängerung für die Dauer der Elternzeit ein.

Aufgabengebiet:

  • systemische Beratung von Schülern, Sorgeberechtigten, Lehrkräften, Schulleitung und Schulaufsicht bei Fragen der Schullaufbahn und bei Problemen im Lern- und Verhaltensbereich (Schwerpunkt Diagnostik) und Befunderstellung
  • Zusammenarbeit mit Beratungslehrern im Sinne fachlicher Unterstützung, Mitwirkung bei deren Fort- und Weiterbildung, Leitung von Fallbesprechungsgruppen
  • Diagnostik und Beratung bei Lern-, Leistungs- und Verhaltensauffälligkeiten sowie im Bereich der Integration
  • Mitwirkung im Diagnostikteam bei den LRS-Feststellungsverfahren
  • Unterstützung der schulischen Kriseninterventionsteams
  • Wahrnehmung von Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen schulpsychologischer Fragestellungen

Voraussetzungen:

  • Abschluss als Diplompsychologin - Diplompsychologe bzw. Master of Science (Psychologie) (Nachweis durch Vorlage von Abschluss und entsprechenden Zeugnissen)
  • Engagement und Interesse
  • selbstständige Arbeitsweise
  • hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Führerschein für PKW

Von Vorteil ist Berufserfahrung in Beratung und Diagnostik bei Lern- und Verhaltensschwierigkeiten von Kindern und Jugendlichen.

Rahmenbedingungen:

  • Die Beschäftigung erfolgt am Standort der Regionalstelle Bautzen der Sächsischen Bildungsagentur. Es sind vorwiegend Schulen der Landkreise Görlitz und Bautzen zu betreuen.
  • Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.
  • Die Wochenarbeitszeit beträgt 40 Stunden (Gleitzeit mit vorgegebenen Kernzeiten).

Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Zur angemessenen Berücksichtigung ist ein entsprechender Nachweis den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Es wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Soweit Sie die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir Sie um Zusendung Ihrer vollständigen und aussagefähigen Bewerbungsunterlagen bis 15.12.2017 mit dem Az: B11-0321/34  an die

Sächsische Bildungsagentur
Regionalstelle Dresden
Referat 11, Frau Aßmann
Großenhainer Str. 92
01127 Dresden

Als Ansprechpartner steht Ihnen Frau Aßmann, Telefon +49 351 8439-490, zur Verfügung.

Bewerbungen, die nach dem 15.12.2017 eingehen, können im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung finden.

Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein frankierter Rückumschlag beiliegt. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

  • Institution:
    Staatsministerium für Kultus
  • Sachbereich:
    Verwaltung
  • Verantwortungsbereich:
    Referent
  • Bewerbungsfrist:
    15.12.2017
  • Bewerbungsadresse:
    Sächsische Bildungsagentur
    Regionalstelle Dresden
    Referat 11, Frau Aßmann
    Großenhainer Str. 92
    01127 Dresden

Marginalspalte

Volltextsuche

Bitte Suchbegriff eingeben:

© Sächsische Staatskanzlei