1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Karriere

Referentin/Referent im Referat 31 - Rechtsangelegenheiten der Kindertagesbetreuung, öffentlichen Schulen und Schulen in freier Trägerschaft -

Im Sächsischen Staatsministerium für Kultus ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Referentin / eines Referenten

im Referat 31 – Rechtsangelegenheiten der Kindertagesbetreuung, öffentlichen Schulen und Schulen in freier Trägerschaft – befristet bis zum 31. Juli 2018 zu besetzen.

Die Einstellung erfolgt zur Vertretung gemäß § 14 Abs. 1 Nr. 3 des Gesetzes über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge (Teilzeit- und Befristungsgesetz – TzBfG) für die Dauer der Elternzeit.

Zu Ihren Arbeitsaufgaben gehören insbesondere:

  • rechtliche Prüfung sowie Bewertung der Schlüssigkeit und Praktikabilität von fachlichen Normsetzungsvorschlägen zum Schulrecht und dem Recht der Kindertagesbetreuung,
  • Erarbeitung von Normsetzungstexten,
  • Durchführung des formellen Normsetzungsverfahrens in Abstimmung mit den Fachabteilungen und -referaten sowie dem Sächsischen Staatsministerium der Justiz,
  • Bearbeitung von Fragestellungen aus dem Schulrecht und dem Recht der Kindertagesbetreuung.

Bewerberinnen/Bewerber müssen über das Zweite Juristische Staatsexamen mit möglichst überdurchschnittlichem Ergebnis verfügen. Ein gutes juristisches Urteilsvermögen und eine schnelle Auffassungsgabe werden erwartet. Berufserfahrungen in der öffentlichen Verwaltung sowie Kenntnisse auf den Gebieten des Schulrechts und des Rechts der Kindertagesbetreuung sind von Vorteil.

Die Vergütung erfolgt in Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Das Sächsische Staatsministerium für Kultus hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Wir sind daher insbesondere an Bewerbungen qualifizierter Frauen interessiert.

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Zur angemessenen Berücksichtigung bitten wir, einen entsprechenden Nachweis den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Es wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Soweit Sie die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir Sie um Zusendung Ihrer aussagefähigen Bewerbungs-unterlagen unter der Kennziffer 13-0321/35 bis 22.09.2017 an das

Sächsische Staatsministerium für Kultus
Referat 13
Postfach 10 09 10
01079 Dresden

oder per E-Mail an bewerbung@smk.sachsen.de.

Beschäftigte des Freistaates Sachsen werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in ihre Personalakte zu erteilen.

Als Ansprechpartner stehen Ihnen für inhaltliche Fragen zur Ausschreibung Herr Michael Rothkopf, Telefon +49 351 564-2810 und für allgemeine Fragen zur Ausschreibung Frau Melanie Zimmermann, Telefon +49 351 564-2639 zur Verfügung

Bewerbungen, die nach dem 22.09.2017 eingehen, können im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung finden.

  • Institution:
    Staatsministerium für Kultus
  • Sachbereich:
    Verwaltung
  • Verantwortungsbereich:
    Referent
  • Bewerbungsfrist:
    22.09.2017
  • Bewerbungsadresse:
    Sächsisches Staatsministerium für Kultus
    Referat 13
    Postfach 10 09 10
    01079 Dresden

Marginalspalte

Referent/-in der Geschäftsstelle des SAKD

Beim Sächsischen Landkreistag e.V. ist zum 1. Februar die Stelle eines/ einer Volljuristen/ -in als Referent/ -in der Geschäftsstelle neu zu besetzen.

Volltextsuche

Bitte Suchbegriff eingeben:

© Sächsische Staatskanzlei