1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Karriere

Projektmitarbeiter/in zur Einführung von eVA.SAX in der Zentrale des Staatsbetriebes Landestalsperrenverwaltung (LTV) in Pirna

Der Staatsbetrieb Landestalsperrenverwaltung (LTV) des Freistaates Sachsen sucht eine/n Projektmitarbeiter/in zur Einführung von eVA.SAX. Die Einstellung erfolgt in der Zentrale der LTV mit Dienstsitz in 01796 Pirna zum nächstmöglichen Termin befristet für die Dauer des Projekts bis zum 30.06.2019.

Die LTV gehört zum Geschäftsbereich des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft und beschäftigt ca. 750 Mitarbeiter. Sie betreibt, bewirtschaftet und verwaltet die landeseigenen Stauanlagen zur Bereitstellung von Rohwasser für die Trink- und Brauchwasserversorgung, zum Hochwasserschutz und zur Niedrigwasseraufhöhung und ist verantwortlich für Unterhaltung und Ausbau der Gewässer 1. Ordnung und der Grenzgewässer.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Die Einführung der elektronischen Vorgangsbearbeitung und Aktenführung (eVA.SAX) in der LTV, insbesondere
    • die organisatorischen Einbettung des Verfahrens in die Prozesse und Geschäftsabläufe der LTV
    • die Konfiguration des IT-Verfahrens eVA.SAX und der operativen Vorbereitung des Einführungsvorgangs in den Fachabteilungen
    • das Qualitäts- und Testmanagement
    • das Projektmarketing und Akzeptanzmanagement
    • die Anwenderbetreuung sowie die Vorbereitung und Durchführung von Schulungen
    • die Verfahrensdokumentation und das Berichtswesen.

Die Tätigkeit erfordert:

  • einen abgeschlossenen Bachelor- oder Diplomstudiengang (FH) in der Fachrichtung Betriebswirtschaft oder einen vergleichbaren betriebswirtschaftlichen Abschluss
  • detaillierte Kenntnisse im praktischen kaufmännischen Bereich, idealerweise erlangt in einer zusätzlichen Ausbildung bspw. zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement
  • umfassende Kenntnisse in der Anwendung der Microsoft-Office-Programme
  • Führerscheinklasse B und die Bereitschaft zu Dienstreisen
  • sehr gutes Kommunikations- und Organisationsvermögen
  • hohe Zuverlässigkeit und Belastbarkeit sowie ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein
  • Berufserfahrung im Verwaltungsbereich ist von Vorteil

Die Stelle ist befristet und dem gehobenen Dienst zugeordnet. Die Vergütung erfolgt je nach Eignung, Leistung und fachlicher Befähigung bis zur Entgeltgruppe 9 TV-L. Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Frauen werden ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Menschen – Nachweise hierfür sind den Bewerbungsunterlagen beizufügen – werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Soweit Sie die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir um Zusendung Ihrer aussagefähigen Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Kopien aller wichigen Zeugnisse und sonstiger Befähigungsnachweise) unter der Kennziffer 11.12/17 bis 30.06.2017 (Posteingang) an die

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Referat Verwaltung/Personal
Postfach 10 02 34
01782 Pirna.

Als Ansprechpartner steht Ihnen Herr Kluge, Telefon 03501/796 403, gern zur Verfügung.

  • Institution:
    Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
  • Sachbereich:
    Verwaltung
  • Verantwortungsbereich:
    Sachbearbeiter
  • Bewerbungsfrist:
    30.06.2017
  • Bewerbungsadresse:
    Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
    Referat Verwaltung/Personal
    Postfach 10 02 34
    01782 Pirna

Marginalspalte

Volltextsuche

Bitte Suchbegriff eingeben:

© Sächsische Staatskanzlei