1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Karriere

Sachbearbeiter/in Ausgleichs- und Direktzahlungen im Referat 35 »Förder- und Fachbildungszentrum Nossen« im Sächsischen landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) mit Dienstsitz in Großenhain

Im Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeiter/in Ausgleichs- und Direktzahlungen in der Informations- und Servicestelle Großenhain des Referates 35 »Förder- und Fachbildungszentrum Nossen« der Abteilung 3 »Förderung, Agrarrecht« in 01558 Großenhain befristet zu besetzen.

Aufgabengebiet:

  • Antragsbearbeitung
    - Antragsannahme einschließlich Sichtprüfung sowie Verwaltungskontrolle / Datenbearbeitung
  • flächenbezogene Verwaltungskontrolle
    - Durchführung Feldblockabgleich mittels Datenbank zum Ausschluss von Flächenübernutzungen; fachliche Prüfung und Bewertung der getroffenen Feststellungen einschließlich Vornahme eventuell notwendiger Vor-Ort-Besichtigungen
    - fachliche Entscheidung über weitere Beihilfefähigkeit einer Fläche einschließlich Durchführung eventuell notwendiger Anhörungen
  • Durchführung von Vor-Ort-Kontrollen (VOK) – Flächenprämien integriertes Verfahren, insbesondere inhaltliche Vorbereitung, Leitung der VOK sowie Termin- und Auflagenkontrolle
  • Widerspruchsbearbeitung
    - fachliche Prüfung und Bewertung von Widersprüchen, ggfls. unter Einbeziehung anderer Fachbehörden (z.B. bei CC: LUVÄ)
  • Durchführung der GIS-gestützten Feldblockpflege/Schlagpflege/ Pflege Landschaftselemente u.a. auf der Grundlage von Überfliegungsdaten, VOK-Erkenntnissen und Korrekturpunkten

Folgende Kenntnisse und Erfahrungen sind erforderlich:

  • abgeschlossenes Bachelor- oder Fachhochschulstudium im agrarwirtschaftlichen Bereich oder vergleichbarer Fachhochschul- bzw. Hochschulabschluss mit Berufserfahrung im o.g. Aufgabengebiet
  • Fachkenntnisse im Bereich der GIS-basierten landwirtschaftlichen Flächenförderung im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU
  • gute Kenntnisse im Bereich GIS (LaFIS-LfK, LaFIS 3.0) und in der Anwendung GPS-gestützter Messtechnik
  • gute Kenntnisse der Microsoft-Office-Anwendungen
  • landwirtschaftlicher Sachverstand
  • gute körperliche Belastbarkeit, da die Tätigkeit auch das Zurücklegen erheblicher Wegstrecken zu Fuß - einschließlich auf unbefestigten Geländeabschnitten - erfordert
  • Fahrerlaubnis Klasse B (PKW) einschließlich Fahrpraxis und Bereitschaft zum Führen eines Dienstfahrzeugs

Erfahrungen in der Förderung, vorzugsweise im Bereich der Landwirtschaft, sind von Vorteil.

Darüber hinaus wird ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Verantwortungsbewusstsein, gute Kommunikationsfähigkeit sowie Organisationsgeschick und die Bereitschaft zur Arbeit im Team erwartet.

Wir bieten Ihnen

  • abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem qualifizierten, engagierten und aufgeschlossenen Team
  • persönliche und fachliche Entwicklung durch gezielte, begleitende Fort- und Weiterbildungen
  • das Angebot eines JobTickets der Deutschen Bahn bzw. des jeweiligen Verkehrsverbundes im Freistaat Sachsen

Die Stelle ist befristet bis zum 30.04.2018 zu besetzen.

Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Die Stelle ist der Laufbahngruppe 2, erste Einstiegsebene zugeordnet. Die Eingruppierung erfolgt bis Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht. Aufgrund der mit dem Aufgabengebiet verbundenen Tätigkeit ist die Stelle je nach Art und Schwere der Behinderung nicht uneingeschränkt für Schwerbehinderte geeignet. Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Personen bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis über die Schwerbehinderung oder erfolgte Gleichstellung ist der Bewerbung beizufügen.

Soweit Sie die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir um Zusendung Ihrer aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter zwingender Angabe der Kennziffer 24/2017 bis zum 03.05.2017 an das

Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Personalreferat
Pillnitzer Platz 3
01326 Dresden

Falls Sie sich per E-Mail bewerben möchten, senden Sie Ihre Unterlagen bitte in einer PDF-Datei zusammengefasst und unter Angabe der Kennziffer im Betreff an

bewerbungen.lfulg@smul.sachsen.de.

Bewerbungen, die nach dem 03.05.2017 eingehen (Posteingangsdatum in der Dienststelle!), können im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung finden.

Für Fragen im Zusammenhang mit der Stelle steht Ihnen Frau Schmidt unter der Telefonnummer 0351/2612-1213 gern zur Verfügung.

  • Institution:
    Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
  • Sachbereich:
    Land- und Forstwirtschaft
  • Verantwortungsbereich:
    Sachbearbeiter
  • Bewerbungsfrist:
    03.05.2017
  • Bewerbungsadresse:
    Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
    Personalreferat
    Pillnitzer Platz 3
    01326 Dresden
  • Symbolbewerbungen.lfulg@smul.sachsen.de

Marginalspalte

Stellenausschreibung der SAKD

Softwareentwickler Sächsisches Melderegister

Bei der Sächsischen Anstalt für kommunale Datenverarbeitung (SAKD) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle eines/einer Sofwareentwickler/ in Sächsisches Melderegister mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden zu besetzen. Dienstort ist Bischofswerda. (Bewerbung bis: 8. Mai 2017)

Volltextsuche

Bitte Suchbegriff eingeben:

© Sächsische Staatskanzlei