1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Karriere

Erzieherin/Erzieher am Landeszentrum zur Betreuung Blinder und Sehbehinderter

In der Regionalstelle Chemnitz der Sächsischen Bildungsagentur sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristete Stellen

als Erzieherin/Erzieher

am Landeszentrum zur Betreuung Blinder und Sehbehinderter zu besetzen.

Aufgabengebiet:                                                                                                

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • behindertenspezifische Arbeit mit schwerstmehrfachbehinderten und  blinden  Kindern und Jugendlichen
  • Hauswirtschaftliche/pflegerische Aufgabenbewältigung und Förderung des Sozialverhaltens der Schüler
  • Teamarbeit mit Lehrern, Erziehern, Eltern, Ärzten, Krankenpflegehelferinnen und den Fachdiensten der Landesschule für Blinde und Sehbehinderte

Erforderliche Qualifikationen:

  • Ausbildung als staatlich anerkannte Erzieher/in mit heilpädagogischer Zusatzqualifikation oder
  • Abschluss als staatlich anerkannte Heilpädagoge/in oder Heilerziehungspfleger/in oder
  • Qualifikation gemäß Punkt 2.6.5 der Verwaltungsvorschrift des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend und Familie für den Betrieb von Einrichtungen für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen (VwVBeh)

Folgende Anforderungen müssen erfüllt werden:

  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit und flexible Einsatzfähigkeit in geteilten Diensten, Schichtdienst, Wochenend- und Feiertagsdienst
  • Organisationsvermögen und Fähigkeit zur Realisierung von Verwaltungsvorgängen
  • Fahrerlaubnis Klasse B
  • Erfahrungen/Kenntnisse:
  • der Entwicklung von Sozialverhalten und des Spieles
  • der Entwicklung lebenspraktischer Fähigkeiten für Blinde
  • der basalen Stimulation
  • der Mundmassage/Kautheraphie
  • der Sprachanbahnung
  • des Snoezelen
  • Elternanleitung und Elternberatung
  • Sensorische Integration
  • Mobilität/Bewegungserziehung für Blinde
  • Umgang mit elektronischen Dokumentationssystemen

Rahmenbedingungen:

  • Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 9 TV-L.
  • Die Wochenarbeitszeit beträgt 40 Stunden.
  • Heim- und Schichtzulage wird bei entsprechenden Voraussetzungen gezahlt.

Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden daher ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Zur angemessenen Berücksichtigung ist ein entsprechender Nachweis den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Es wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung und Speicherung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen.

Bewerbungsunterlagen werden nur dann zurückgeschickt, wenn ein ausreichend frankierter und beschrifteter Rückumschlag beigefügt ist. Anderenfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.

Soweit Sie die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir Sie um Zusendung Ihrer aussagefähigen Bewerbungs-unterlagen unter Angabe des o. g. Aktenzeichens bis zum 07.04.2017 an die

Landeszentrum für Blinde und Sehbehinderte
Herrn Steinke
Flemmingstraße 8h
09116 Chemnitz

Als Ansprechpartner steht Ihnen Herr Steinke, Telefon +49 371 80818 225, zur Verfügung.

Bewerbungen, die nach dem 07.04.2017 eingehen, können im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung finden.

  • Institution:
    Staatsministerium für Kultus
  • Sachbereich:
    Pädagogik
  • Verantwortungsbereich:
    Fachkräfte
  • Bewerbungsfrist:
    07.04.2017
  • Bewerbungsadresse:
    Landeszentrum für Blinde und Sehbehinderte
    Herrn Steinke
    Flemmingstraße 8h
    09116 Chemnitz

Marginalspalte

Stellenausschreibung der SAKD

Referent Sächsisches Melderegister

Bei der Sächsischen Anstalt für kommunale Datenverarbeitung (SAKD) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine zunächst auf zwei Jahre befristete Stelle eines/einer Referenten /Referentin Sächsisches Melderegister mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden zu besetzen. Dienstort ist Bischofswerda. (Bewerbung bis: 27. März 2017)

Volltextsuche

Bitte Suchbegriff eingeben:

© Sächsische Staatskanzlei