1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Karriere

Direktorin/Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung

In der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

der Direktorin/des Direktors

zu besetzen.

Aufgabengebiet:

Die Sächsische Landeszentrale für politische Bildung ist eine Einrichtung des Freistaates Sachsen, die politische Weiterbildungsarbeit auf überparteilicher Grundlage betreibt. Das Bildungsangebot orientiert sich an der Werteordnung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland und der Verfassung des Freistaates Sachsen. Ziel ist, den demokratischen Grundkonsens in unserer Gesellschaft zu stärken sowie das Verständnis für politische Sachverhalte und die Bereitschaft der Bürger zur politischen Beteiligung zu fördern. Zu den Bildungsschwerpunkten gehört die Vermittlung von Kenntnissen über politische Strukturen und Prozesse sowie regionale, nationale, europäische und globale Entwicklungen.

Die Landeszentrale leistet und begleitet Bildungsarbeit in Form von Veranstaltungen, Publikationen und neuen Medien. Um die politische Bildung in ganz Sachsen zu fördern und zu vertiefen, arbeitet die Landeszentrale mit staatlichen und freien Trägern der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung zusammen und unterstützt deren Vernetzung.

Die wichtigsten Zielgruppen sind Mittler politischer Bildung in Schulen, Hochschulen und anderen Bildungseinrichtungen sowie aus dem öffentlichen Dienst, der Politik und der Verbands- und Vereinsarbeit. Ein großer Teil der Angebote richtet sich jedoch gleichfalls an interessierte Bürger und Gruppen aus der gesamten Bevölkerung, um den Austausch zwischen Politik, Bürgern und Wissenschaft zu unterstützen.

Anforderungsprofil:

Erwartet werden insbesondere

  • ein abgeschlossenes geisteswissenschaftliches Studium,
  • konzeptionelle Vorstellungen zur Weiterentwicklung der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung in Sachsen,
  • Befähigung, die Werte der freiheitlichen demokratischen Grundordnung inhaltlich und didaktisch zielgruppenorientiert zu vermitteln,
  • Erfahrungen in der konzeptionellen Entwicklung von Veranstaltungen und Seminaren,
  • Kenntnis der Akteure der politischen Bildungsarbeit und Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den Partnern in der politischen Bildungsarbeit in Sachsen,
  • Überblick über die Gliederung des sächsischen Schulsystems und die Lehrpläne in den Fächern mit Bezügen zur politischen Bildung,
  • Bereitschaft, sich mit der eigenen Persönlichkeit in die Aufgabe des Leiters der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung einzubringen sowie
  • Befähigung zur Teamarbeit im Sinne der kollegialen Leitung der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung.

Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Menschen – Nachweise hierfür sind den Bewerbungsunterlagen beizufügen – werden nach Maßgabe des SGB IX bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Soweit Sie die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen, bitten wir Sie um Zusendung Ihrer aussagefähigen Bewerbungsunterlagen unter der Kennziffer 13-0321/11 bis 31. März 2017 an das

Sächsische Staatsministerium für Kultus
Referat 13
Postfach 10 09 10
01079 Dresden

Beschäftigte des Freistaates Sachsen werden gebeten, ihr Einverständnis zur Einsichtnahme in ihre Personalakte zu erteilen.

Als Ansprechpartner steht Ihnen Herr Goeckenjan, Telefon +49 351 564-2630 zur Verfügung.

Bewerbungen, die nach dem 31. März 2017 eingehen, können im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung finden.

  • Institution:
    Staatsministerium für Kultus
  • Sachbereich:
    Verwaltung
  • Verantwortungsbereich:
    Führungskräfte
  • Bewerbungsfrist:
    31.03.2017
  • Bewerbungsadresse:
    Sächsisches Staatsministerium für Kultus
    Referat 13
    Postfach 10 09 10
    01079 Dresden

Marginalspalte

Volltextsuche

Bitte Suchbegriff eingeben:

© Sächsische Staatskanzlei